240-METER-WINDRAD-NEUBAU STÜRZT EIN

27.09.2021 Ein ca. 240 m hoher Windrad-Neubau stürzt plötzlich ein.

Ein nahezu 240 Meter hohes Windrad ist am 29.09.21 nahe Haltern am See (NRW) ohne erkennbaren Grund eingestürzt.
Es ist erst vor einem halben Jahr in Betrieb genommen worden. Kein starker Wind, keine Kollision mit einem Luftfahrzeug. Glücklicherweise wurde niemand verletzt.

Vom Aufbau ist die eingestürzte Anlage prinzipiell baugleich mit denen im Heidelbachtal geplanten (Hybridturm).

Allerdings sind die geplanten Anlagen im Heidelbachtal nochmal etwas größer als diese hier.

Das hier eingestürzte Windrad des Herstellers NORDEX ist eine von 2 Industrieanlagen des Windpark Haltern AV9. Es war rund 239 Meter hoch und hatte eine Nabenhöhe von 164 Metern sowie einen Rotordurchmesser von 149 Metern. Die Nennleistung betrug 4,5 Megawatt. Derzeit gehört dieser Bautyp zu Deutschlands größten Windrädern an Land.

Für den Bau dieser beiden Windräder wurden im Baugebiet bei Haltern am See rund 15.000 Quadratmeter Nadelwald für die Zuwegungen und die Windradstandorte gerodet.

Ähnlich wie beim Vorhaben in Drebach beabsichtigt, bestand der untere Turmabschnitt aus vorgefertigten Beton-Segmenten.

Auf diesen wurden zwei Stahlturm-Segmente aufgesetzt. Bis zur Gondel betrug die Gesamthöhe des eingestürzten Turms 164 Meter.
Für den Betrieb von Windindustrieanlagen sind je nach Typ mehrere Tausend Liter Betriebsstoffe wie zum Beispiel Schmieröle und Kühlflüssigkeiten erforderlich.

Sie gehören mehrheitlich einer Wassergefährdungsklasse an.
Dieser Vorfall untermauert unsere Kritik am Windpark Heidelbachtal.

Wir fordern Kommune und Landkreis auf, den Natur- und Landschaftsschutz zu achten und dem zu erwartenden Bauantrag sowie auch dem Entwurf des aktuelles Regionalplans bezüglich des Standortes Oberes Heidelbachtal in unmittelbarer Nähe zum Quellgebiet des Heidelbachs zu widersprechen!

Dieses Ereignis sollte ausreichend Begründung für Einwände liefern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.